Export TheOrg zu MySql ( Thera-Pi)

Wie bereits angekündigt, suche bzw. suchte ich eine Möglichkeit, die Daten von TheOrg ( in einem alten DBF-Format im Verzeichnis) zu entschlüsseln. Anfragen in Foren von anderen ( Office-Lösung.de ) blieben irgendwie Erfolglos. Mit Hilfe von einem Hex-Editor eröffnete sich dann die Die Formel zur Errechnung der gewünschten und gesuchten Daten.

Wenn sie sich diese Daten anschauen, sehen sie, dass der Wert Y um +3 steigt, der Wert Z um +1. Wenn ich nun 3*128 rechne, komme ich auf 384 ( dies geteilt durch 32 ergibt 12), die Differenz beträgt nun aber beim Wert Z immer noch eins, somit rechne ich zu den 384 nochmals eins dazu und erhalte 385 für ein Jahr.

Von einem Anwender wurde dies so zusammen gefasst:

Jeder Monat hat 31 Tage -> neuer Monat +1
neues Jahr +1

Dies ist ja bereits ein großer Schritt gewesen. Nun aber folgendes Problem!

Wie kriegt man diese Daten in eine MySql?

Ganz einfach, man suche sich einen Konverter, der stabil durchläuft, die Daten direkt in eine MySql speichert ( leider mit bedingten erfolg) und füge dies in eine MySql ein. Aufgrund dieses mangels wählte ich aber den Zwischenschritt mit einer CSV. Der Import erfolgte anschließend per PHP ( PHP ist ja eh notwendig, wenn man auf die Datenbank von Thera-Pi mit phpmyadmin zugreifen möchte und aus diesem Grund naheliegend). Nach dem die CSV erstellt war, dass PHP-Script gefunden wurde und überarbeitet wurde, folgte nun das nächste Problem. Beim Import fügte er zwei Zeilen in eine Zeile ein. Woran lag es? Das PHP-Script war für CSV-Dateien ausgelegt, die auf einem Linux-System erstellt wurden, leider gibt es aber kein mir bekanntes brauchbares Programm, was saubere CSV-Dateien erstellen konnte). Also fand ich von killetsoft das Programm Convert, jedoch wird hier das Zeilenende anders deklariert als bei Linux. Eine kleine Anpassung des PHP-Scripte lieferte einen besseren erfolg. Beim Test mit dem erzeugten Test-Bestand lieferte das Import-Script nach ca. 5 Minuten eine brauchbare MySql-Datenbank. Doch leider ist die Darstellung der Daten eine komplett andere in der MySql als im Hex-Editor.

Jedoch kann man auf diese Erfahrung sehr gut zurück greifen und somit ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann man von TheOrg zu Thera-Pi wechseln kann.

Natürlich halte ich euch auf dem laufenden und werde dann auch meine erstellten Scripte sowie eine Ausführliche Anleitung hier sowie Thera-Pi zur Verfügung stellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, TheOrg, Thera-Pi abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*